Logo
    
Pfeil links
Pfeil rechts
Pfeil links
D-Karlsruhe Voruntersuchung zum räumlichen Leitbild
In Vorbereitung einer Planungswerkstatt für die Erarbeitung eines Räumlichen Leitbilds für die Gesamtstadt Karlsruhe wurden die wesentlichen zu beantwortenden Fragestellungen herausge- arbeitet und illustriert. Das Räumliche Leitbild soll im Rahmen des Karlsruher Stadtjubiläums im Jahr 2015 erstellt werden.

Aktuell passiert viel in Karlsruhe. Die Innenstadt gleicht in weiten Bereichen einer großen Baustelle. Das Verkehrssystem wird umgebaut, Problemfelder werden entschärft und die Stadt rüstet sich für die Zukunft.

Der demografische und soziale Wandel sowie der gesellschaft- liche Wertewandel, die wirtschaftlichen Veränderungen oder auch der Klimawandel stellen die Rahmenbedingungen für die heutige und zukünftige Stadtentwicklung dar. Karlsruhe ist nach wie vor eine wachsende Stadt. Es gilt daher, die Attraktivität der Stadt Karlsruhe als Wohn, Arbeits- und Forschungsstandort zu erhalten und weiterzuentwickeln. Daraus ergeben sich eine Vielzahl von räumlichen Handlungsfeldern, die sich vom Thema Stadt in der Region, das Verhältnis der Stadt zum Rhein, über den Hochschul- und Technologiestandort, das Thema Mobilität, das Stadtbild und die Innenstadt bis hin zu dem Thema Umwelt und Freiräume erstrecken. Die bauliche Struktur und die Erscheinung der Stadt sind davon primär betroffen und es bedarf entsprechender stadtraumbezogener Aussagen, um die Stadt weiterzudenken, aber auch, um die Vielzahl von Einzelprojekten in ein gemein- sames Bild einzuordnen. Für die zukünftige Stadtentwicklung sind daher Fragen nach der Wohn- und Gewerbegebietsentwicklung, den Veränderungen, Defiziten und Potenzialen in den jeweiligen Stadtteilen, überhaupt den Flächenpotenzialen aber auch den naturräumlichen Übergängen oder der regionalen Zusammen- hänge interessant.

Vor dem Hintergrund, den bestehenden Entwicklungsdruck ohne großes Flächenwachstum zu einem zukunftsfähigen räumlichen Gerüst zu entwickeln, erscheint gerade die Konkretisierung der räumlichen Strategien in einem Leitbild notwendig. ASTOC/MESS stellen hierzu im Sinne einer vorbereitenden Analyse 10 Fragen an eine zukünftige Entwicklung Karlsruhes, welche die grund- legenden Thematiken ansprechen und in der Konsequenz die zu treffenden Entscheidungen herausarbeiten.

In Zusammenarbeit mit MESS GbR, Kaiserslautern

PROJEKTDATEN
Auftraggeber
Stadtplanungsamt Karlsruhe

Planungs- und Bauzeit
2012

Größe
Plangebietsgröße: 173 km²

Mitarbeiter
Sebastian Hermann, Markus Lang

Download Factsheet