Logo
    
Pfeil links
Pfeil rechts
Pfeil links
US-Chicago HafenCity gewinnt Global Award for Excellence
Die HafenCity Hamburg wurde im Rahmen der Herbstkonferenz des Urban Land Instituts in Chicago am 8. November 2013 mit dem renommierten "Global Award for Excellence" ausgezeichnet, der seit 1979 jährlich für international herausragende Projekte im Bereich der Stadtentwicklung verliehen wird. Eine wesentliche Voraussetzung für die Verleihung des Preises ist der Modellcharakter eines weitgehend realisierten Vorhabens und die Übertragbarkeit seiner Erfolgsfaktoren. Zu den Kriterien zählen insbesondere Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsaspekte. Die HafenCity ist das bislang erste Stadtentwicklungsprojekt in Deutschland, das diesen Preis erhalten hat.

Das Projekt HafenCity ging 1999 aus einem internationalen städtebaulichen Wettbewerb hervor, den das Team ASTOC/Kees Christiaanse/Hamburgplan für sich entschied. Es handelt sich um das derzeit größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt Europas. Der neue Stadtteil ist vollständig von Fluss- und Kanalläufen umgeben und hat eine Gesamtfläche von rund 150 Hektar. Die Hamburger HafenCity wird von Westen nach Osten und von Norden nach Süden entwickelt. Das Areal, auf dem zurzeit gebaut wird oder bereits gebaut wurde, erstreckt sich inzwischen über 1,1 Kilometer Länge von der Elbphilharmonie an der Spitze des Dalmannkais bis zum Verlagsgebäude der Spiegel-Gruppe auf der Ericusspitze; in seiner Breite reicht es von der Speicherstadt bis zum Elbstrom.

Urban Land Institute