Logo
    
CH-Bern Größtes BIM-Projekt der Schweiz
Das Magazin „Zukunft der Schweizer Bauwirtschaft“ berichtet über den Neubau des Spitalgebäudes BB 12 am Berner Inselspital.

Der Neubau ist eines der ersten Projekte, welches im Hinblick auf eine langfristige Entwicklung des gesamten Inselareals realisiert wird. Mit einer Geschossfläche von 84.000 Quadratmetern handelt es sich um das größte Bauprojekt, das derzeit in der Schweiz mit BIM geplant wird.

Building Information Modeling (BIM) bezeichnet eine Methode, Bauwerke über ihren gesamten Lebenszyklus mit all ihren relevanten Informationen abzubilden. Das Gebäude wird noch vor dem ersten Spatenstich im virtuellen Raum geplant. Das akkurate und detailgetreue Gebäudemodell unterstützt den gesamten Planungsprozess vom ersten Entwurf bis auf die Baustelle. So kann frühzeitig festgestellt werden, ob das Projekt in Bezug auf Konstruktion, Zeit-, Material- und Kostenplanung realistisch und effizient umgesetzt werden kann. Im Zentrum steht dabei stets ein zentrales Ziel: Bauprojekte durch integrale Planungsprozesse wirtschaftlich, ressourceneffizient und nachhaltig zu gestalten.

Auch durch den geplanten Minergie-P-Eco-Standard ist das Gebäude ein Pionierprojekt. Dieser hohe Minergie-Standard wurde für Spitalbauten bisher noch nie erreicht.

Das Team aus ASTOC Architects and Planners, GWJARCHITEKTUR und IAAG Architekten hatte 2014 den internationalen Wettbewerb zum Neubau des Spitalgebäudes für sich entschieden.

Zukunft der Schweizer Bauwirtschaft