Logo
    
Pfeil links
Pfeil rechts
Pfeil links
Düsseldorf Landeswettbewerb 2016, 2. Preis
Die Sieger des Landeswettbewerbs 2016 in Düsseldorf stehen fest. Der Entwurf von ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS zusammen mit Kuehn Malvezzi und Levin Monsigny Landschaftsarchitekten wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Bauminister Michael Groschek wird die Preisträger Anfang März 2017 persönlich auszeichnen.

Das Landesbauministerium richtet regelmäßig in Kooperation mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen Wettbewerbe zu aktuellen Themen des Wohnungsbaus aus. In diesem Jahr hatten die Teilnehmer die Aufgabe, eine Fläche in Düsseldorf für den Wohnungsbau zu entwickeln.

Minister Groschek erklärte nach der Entscheidung: „Die Jury hat eine ausgezeichnete Wahl getroffen: Alle Preisträger haben Wohnanlagen konzipiert, in denen unterschiedliche Bevölkerungsschichten von jung bis alt zusammenleben können. Das hilft Vorurteile abzubauen, stärkt das Miteinander in der Gesellschaft und entspannt außerdem noch auf vorbildliche Weise die Situation auf dem Düsseldorfer Wohnungsmarkt. In allen drei Siegerprojekten sind genügend bezahlbare Wohnungen eingeplant.“

Für den Präsidenten der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Ernst Uhing, ist das Wettbewerbsergebnis auch Ausdruck einer Renaissance des bezahlbaren Wohnungsbaus in der Stadt: „Das Ergebnis zeigt, welche Potenziale für das Wohnen noch in unseren Städten schlummern. Über Architektenwettbewerbe kann sichergestellt werden, dass solche wertvollen Grundstücke und Freiflächen mit qualitätvollen Projekten bebaut werden, die ein lebendiges Quartier entstehen lassen.“